Awards & Auszeichnungen

Fuchs Richter Prüfinstanz

Die Globalance Bank wurde in einem unabhängigen Test vom Verlag Fuchsbriefe zur besten Schweizer Bank gewählt. Im internationalen Gesamtranking (Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg, Liechtenstein) der Vermögensverwaltungsbanken wurde Globalance als Nr. 5 und damit als beste Schweizer Bank von insgesamt 83 teilnehmenden Banken bewertet.

Angespannt ist die Stimmung im Publikum unter all den Bankern, welche sich in Berlin zur Verleihung der TOPs 2017 Auszeichnung versammelt haben. Alle Blicke sind nach vorne gerichtet und jeder hofft, den Namen seiner Bank möglichst spät zu hören. Ganz klar, wer sich den harten Kriterien der Prüfer von Fuchsbriefe stellt, ersehnt sich auch etwas daraus. Schlussendlich ist die Kritik – ob positiv oder negativ – das Ergebnis vom täglichen Tun und Handeln.

Aufgerufen wird nach Kategorien. Diejenigen Banken, welche am schlechtesten beurteilt wurden, zuerst. Es entsteht ein Gefühlsmix aus Erwartung, den eigenen Banknamen zu hören, und der Hoffnung, dass dies jedoch möglichst spät passiert. Je später man aufgerufen wird desto besser ist das Ergebnis. Als die Globalance weder in der Kategorie „befriedigend“ noch in der Kategorie „gut“ am überdimensional grossen Bildschirm erscheint, ist die Freude schon gross. Dann das Ergebnis:

Die Globalance Bank ist die beste Schweizer Bank im TOPs 2017 Fuchs Report Rating. Diese unabhängige Auszeichnung zeigt, dass die Globalance Bank auf dem richtigen Weg ist in eine Anlegerzukunft, die anders tickt. Eine Zukunft, die ganz bestimmt von uns mitgestaltet wird! 

Herausragend sind Beratungsgespräch und Transparenz. Sie ist aber auch das einzige Haus aus der Schweiz, dass es auf einen Spitzenplatz geschafft hat.

VERLAG FUCHSBRIEFE

Facts and Figures des  „TOPS 2017 „

Was wird getestet?
Was können Anleger tun, um sich gegen hohe Verluste zu wappnen? Diese Frage versuchten die Tester zu beantworten. Sie sprachen bei 83 namhaften Vermögensmanagern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein vor, um zu erfahren, was sie gegen einen Zins-Schock ausrichten könnten. Ihr Depot über 2,5 Mio. Euro war jahrelang glänzend gelaufen, bestand aber gänzlich aus Anleihen. Ihr Wunsch war es zudem, 2% Rendite pro Jahr nach Gebühren und Steuern zu erhalten. Wie müsste das Depot umgestaltet werden, um diese Ziele zu erreichen? Und welches Risiko würden sie dafür eingehen müssen?

Was wird beurteilt?
Die Leistungen von Beratern und Banken aus Sicht eines Kunden im deutschsprachigen Raum in den Kategorien Beratungsgespräch, Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Transparenz. 

Wer macht mit? 
83 Banken stellten sich den harten Kriterien, Die Globalance Bank erreichte den Platz 1 unter den Schweizer Banken und den Platz 5 im Gesamtländervergleich.