Peter Zollinger

Leiter Impact Research

Boerge Soerensen Gabriel Hansmann

„Es ist spannend, mit der Globalance ein Unternehmen aufzubauen, das anspruchsvolle Kunden in die Lage versetzt, ihr Vermögen zukunftsgerichtet zu investieren.“

PETERS WERDEGANG

Peter Zollinger beurteilt als Leiter Impact Research der Globalance die Wertschöpfung unserer Anlagen für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt – den «Impact». Er betreut Globalance World und wählt geeignete Anlagen mit positivem Footprint mit aus.

Peter Zollinger war massgeblich am Aufbau der SustainAbility Ltd. in London beteiligt, einem führenden internationalen Beratungsunternehmen und Think-Tank für Nachhaltigkeit. Er ist ein Profi des Themas und versteht es als modernes Prinzip guter Unternehmensführung. Als CEO prägte er Praxis und Debatte zu Nachhaltigkeit und Business mit und beriet Führungskräfte multinationaler Unternehmen, darunter Nestlé, Swiss Re und Holcim, aber auch Organisationen wie die Vereinten Nationen oder die International Finance Corporation (IFC/Weltbank).

Peter Zollinger war auch für den Unternehmer Stephan Schmidheiny, den Gründer des World Business Council for Sustainable Development (WBCSD), tätig. Dort arbeitete er im Family Office an Venture-Capital-Projekten sowie an der Gründung von AVINA, die in Sustainability Leadership in Lateinamerika investiert. Darüber hinaus arbeitete er für das World Resources Institute (WRI) in Washington D. C. und als Director Strategic Development von FUNDES International – einem Netzwerk, das Kleinunternehmen in Lateinamerika fördert.

Peter Zollinger hat ein Lizenziat in Wirtschaftswissenschaften (lic. oec. HSG) der Universität St. Gallen. Er ist Mitglied verschiedener Stiftungsräte.

„In meiner früheren Rolle als Sparring-Partner von Unternehmen wie Nestlé oder Swiss Re wurde ich von einem Journalisten als ‹Boardroom Campaigner› für verantwortliches Wirtschaften bezeichnet. Ziemlich treffend. Einmal schickte mir der CEO eines brasilianischen Zellstoffherstellers zu Weihnachten ein tolles Fotobuch seiner Heimat. Auf die Karte schrieb er: ‹Thank you for helping me see the business case of stakeholder engagement.› Es ist spannend, mit der Globalance Bank ein Unternehmen aufzubauen, das anspruchsvolle Kunden in die Lage versetzt, ihr Vermögen zukunftsgerichtet zu investieren.“